A- A A+



Technik Einsatz: Auffahrunfall im Lebenbergtunnel


09 01 17 bus 1 1Einsatzgrund: Verkehrsunfall.
Einsatzort:
B 170 Brixentalstraße.
Einsatzart:
SAMMELRUF.
Alarmierung am:
09.01.2018 um 09:15.
Einsatzleiter:
HBI Alois Schmidinger.
Mannschaftsstärke:
25 Mann.
Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, RLF, SRF, LAST
Weitere
Einsatzkräfte:  Polizei, Rettung,

 

 

 


Am Dienstag vormittags kam es im Lebenbergtunnel zu einem folgenschweren Auffahrunfall. Bei der Ausfahrt zur St. Johannerstraße musste ein Müllwagen verkehrsbedingt abbremsen, wobei ein nachfolgender Postbus nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte. Der Bus fuhr in das Heck des Müllwagens und kam anschließend zum Stehen. Durch den Aufprall wurden zwei Personen im Bus verletzt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz her und war bei den Aufräumarbeiten behilflich. In dieser Zeit war der Lebenbergtunnel für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt.

Im Einsatz standen die Stadtfeuerwehr Kitzbühel mit 25 Mann und 4 Einsatzfahrzeugen unter der Leitung von KDT Alois Schmidinger, die Polizei sowie das Rote Kreuz und die Straßenmeisterei.


Notrufnummern

 

 

notruf-eu

 

 

Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Go to top
flamme1Leitstelle Tirol:

logo leitstelle tirol nrDie Leitstelle Tirol alarmiert und disponiert
seit 14. April 2008 alle 360 Feuerwehren
Tirols: 339 freiwillige Feuerwehren
20 Betriebsfeuerwehren.

Mehr Infos dazu

flamme1Folgt uns:

Auch unterwegs immer auf dem Laufenden bleiben?
Bleibt mit uns in Kontakt und vernetzt euch mit  uns!

youdube icongoogle iconfacebook icontwitter icon

flamme1App der Stadtfeuerwehr Kitzbühel:

ff app qr codealle Infos der Freiwilligen Feuerwehr auch auf
eurem Smartphone! Ihr werdet per Push-Nachricht
über aktuelle Einsätze informiert und erhaltet Zugang
zu den offiziellen Einsatzberichten.

Mehr Infos dazu

Copyright © Stadtfeuerwehr Kitzbühel, A - 6370 Kitzbühel, Jochbergerstraße 15, Designed by HLM Markus Gruber am 28.07.2017. E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!